Cool Wool – das pure Merino-Woll-Vergnügen!

Bei vielen Vielstrickerin schon lange beliebt, für mich der Garnversuch der Woche: Ich habe mir Cool Wool vorgenommen und bin begeistert.

Cool Wool besteht aus reiner Schurwolle, ist also ein Naturprodukt. Sie wird aus der feinen Wolle der Merinoschafe gewonnen. Der feine Rohstoff muss mit besonderer Sorgfalt verarbeitet werden, damit die außergewöhnlichen Eigenschaften der Wolle auch im Garn erhalten bleiben. Bei Lana Grossa kommt noch ein Höchstmaß an Können und Raffinesse dazu und so hat man mittlerweile eine ganze Reihe Cool Wool-Garne entwickelt, die allesamt herausragende Eigenschaften bei der Verarbeitung und im alltäglichen Gebrauch haben.

Cool Wool kann atmen und ist daher besonders komfortabel und hautfreundlich. Die Wolle nimmt Feuchtigkeit der Haut auf und gibt sie an die trockene Umgebungsluft ab. Durch die hohe Zahl feinster Wollfasern fühlt sich Cool Wool leicht und kühl, aber auch kuschelig an.

Die starke Kräuseling der Merinowolle sorgt dafür, dass Cool Wool von Natur aus elastisch und formstabil ist. Außerdem weist sie Schmutz ab. Merinowolle hat eine schuppenartige Oberfläche, die verhindert das Fremdpartikel tief in die Wolle eindringen.

Außerdem ist Cool Wool pflegeleicht. Kleiddungsstücke aus reiner Schurwolle braucht man nicht oft waschen. Sie erholt sich am besten in feuchter Luft (z.B. auf dem Balkon oder im Badezimmer). Dabei verschwinden sämtliche Gerüche und Tragefalten ganz von selbst.

Die Wolle strickt sich leicht und lässt in Uni-Farben aufwendige Muster hervorragend zur Geltung kommen.

Und natürlich gibt es Cool Wool von Lana Grossa in den verschiedenen Qualitäten in wunderschönen Farben. Schaut doch mal rein bei Arte P im Online-Shop oder im Laden in der Velberstraße in Hannover.

Dieser Beitrag wurde unter Stricken und Häkeln abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*