Lace: zarter Strick ganz feminin

Lochmuster war früher, heute strickt man Lace: feine Garne werden mit dicken Nadeln zu hauchzarten Maschen in eleganten Mustern verstrickt. Durch Spannen der Strickteile wird die Zartheit zusätzlich betont und erscheint wie raffinierte Spitze. Schals oder Schultertücher in dieser Technik sind echte Schmuckstücke.

Auch einfache Muster für Einsteiger machen mit der richtigen Wolle viel her. Arte P hat eine große Auswahl an Lace-Garnen. Neben den unifarbenen Lace-Garnen eignen sich auch Strumpfgarne mit großen Farbverläufen, wie Meilenweit Magico II oder Jawoll Magic zum Lace stricken.

Natürlich gibt es bei uns neben Wolle und Nadeln auch Anleitungen zum Lace stricken.

Wenn euch das Schultertuch oben gefällt: die Anleitung stammt aus dem Buch „Laceträume“ aus dem Topp-Verlag, das könnt ihr natürlich auch bei uns bekommen.

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Stricken und Häkeln abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*