Roter Schal im Fallmaschenmuster

In unserem Laden in der Velberstraße in Hannover wird seit einiger Zeit mein roter Schal ausgstellt. Auf vielfachen Wunsch kommen hier die Infos zum Nacharbeiten:

Gestrickt wird ein Fallmaschenmuster mit dem Garn Olympia von Lana Grossa und Nadelstärke 10. Für ein Schalmaß von ca. 180 x 20 cm braucht ihr ca. 250 bis 300 g Wolle, also 3 Knäuel.

20 Maschen anschlagen. Erste und zweite Reihe rechte Maschen stricken.

In der dritten Reihe eine Masche rechts stricken und einen Umschlag auf die Nadel nehmen (also den Wollfaden einmal über die Nadel legen, so wie oben im Bild, bevor man die nächste Masche strickt). Die ganze Reihe eine rechte Masche und ein Umschlag im Wechsel arbeiten.

 

In der vierten Reihe wird rechts gestrickt. Die Umschläge werden dabei einfach „fallen gelassen“ und die verbleibenden Maschen gleichmäßig lang gezogen. Das macht die dritte Reihe dann nachträglich deutlich länger als die anderen Reihen.

Die vier Reihen immer wiederholen, bis die gewünschte Länge für den Schal erreicht ist.

Dank der volumigen Wolle und der dicken Nadeln geht das Stricken schnell. Die tollen Farbkombinationen und die ungleichmäßige Struktur sorgen für ungewöhnliche Effekt und tolle Ergebnisse.

Olympia zählt in dieser Saison zu meinen absoluten Lieblingsgarnen. Also sucht im Online-Shop eure Lieblingsfarbe oder genießt in unserem Laden die Auswahl in Natura in legt los!

Viel Spaß dabei!

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Stricken und Häkeln abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*