Meine Sommermütze

Mützen sind für mich ein klassisches Herbst und Winterthema. Meiner Schwägerin habe ich nun mein erstes Sommermodell zu verdanken. Nach ersten zögerlichen Versuchen an „Bad Hair“ Tagen, hat es sich auch beim Stadtbummel bewährt und wird mich auch in den Urlaub in Skandinavien begleiten. Geschmückt natürlich mit einer passenden Häkelblume.

Die Mütze ist in Stäbchen einfach und schnell gehäkelt. Das leicht schimmernde Schlauchgarn macht den Kopfputz edel.

Zum Nacharbeiten empfehle ich Cotofine von Lana Grossa. Arte P hat im Online-Shop und im Laden in Hannover die ganze Palette Sommerfarben zu bieten. 100 g reichen für eine Mütze. Mit einem Luftmaschenring passend zum Kopfumfang anfangen und dann solange in Runden häkeln, bis die gewünschte Beanieform erreicht ist.

Viel Spaß dabei!

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Stricken und Häkeln abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*